Author Archives: Chantal Schäffer

  1. Anfänger Turnier

    Kommentare deaktiviert für Anfänger Turnier

    Anfänger Turnier

    Das Anfänger Turnier über 9 Loch wurde von den neuen Golfspielerinnen und Golfspielern (HCP 37-54) sehr gut angenommen. 26 Teilnehmer stellten sich den Herausforderungen eines Turnier-Spiels. Jedem Flight wurde ein erfahrener Spieler als Begleiter/Zähler zugeteilt.

     

    Die Unterstützung durch die Begleiter auf dem Platz zu Golfregeln, Verhalten, Etikette etc. sowie beim Ausfüllen der Scorekarten, wurde von den neuen Spielern dankend angenommen.

     

    Nach Endes des Turniers erfolgte noch ein reger Austausch der Teilnehmer auf der Club-Terrasse.

     

    Es wurden gute Ergebnisse erspielt, was zu zahlreichen Handicap-Verbesserungen führte. Aber nicht alle Unterspielungen kamen in die Preise, hier waren 23 Nettopunkte erforderlich.

     

    5 Netto-Preise wurden insgesamt vergeben und die Sieger konnten sich über nette Golf-Accessoires aus dem Pro-Shop Lauermann freuen. Sven Hannibal als Turnier-Sieger bekam zudem die begehrte Winners-Card.

     

     

    1.     Netto

    Sven Hannibal

    27 Nettopunkte

    2.     Netto

    Wolfgang Mrowietz

    24 Nettopunkte

    3.     Netto

    Christoph Rosemeier

    24 Nettopunkte

    4.     Netto

    Sandra Fischer

    24 Nettopunkte

    5.     Netto

    Stefan Albrecht

    23 Nettopunkte

     

     

  2. Horst Wortmann Cup

    Kommentare deaktiviert für Horst Wortmann Cup

    Horst Wortmann Cup

    78 Golfer gingen beim Horst Wortmann Cup bei schönem Sommerwetter auf die Runde.

    Alle waren erfreut, dass dieses tolle Turnier nach 2 Jahren Pause endlich wieder stattfinden konnte. Gestartet wurde aufgrund des großen Teilnehmerfeldes von Tee 1 und Tee 10.

    Auch das Ehepaar Horst und Marlies Wortmann war selbstverständlich mit am Start.

     

    Der Golfplatz präsentierte sich in bestem Zustand und somit wurden sehr gute Ergebnisse erspielt.

    Nach der Runde konnten sich die Spieler auf der Terrasse am leckeren Grillbuffet der Gastronomie „Fachwerk“ stärken und so den Golftag ausklingen lassen.

     

    Unser Präsident Achim Schäffer übernahm gemeinsam mit Herrn Wortmann die Siegerehrung.

    Die Sieger durften sich über Alessi-Schalen sowie Tamaris-Gutscheine freuen.

     

    Der Bruttosieger hieß in diesem Jahr Achim Schäffer, der somit den Wanderpokal für 1 Jahr in seine Vitrine stellen darf.

    Weitere Schuhgutscheine aus dem Hause Wortmann fanden durch eine Verlosung ihre neuen Besitzer.

     

    1.     Brutto

    Achim Schäffer

    29 Bruttopunkte

    2.     Brutto

    Claudia Meier

    28 Bruttopunkte

     

     

     

    1.     Netto A

    Michael Reinke

    41 Nettopunkte

    2.     Netto A

    Carsten Humke

    39 Nettopunkte

     

     

     

    1.     Netto B

    Hanne Göller

    41 Nettopunkte

    2.     Netto B

    Tanja Luther

    39 Nettopunkte

    3.     Netto B

    Klaus Luther

    39 Nettopunkte

     

     

     

    1.     Netto C

    Mirja Kropp

    50 Nettopunkte

    2.     Netto C

    Tim Luther

    47 Nettopunkte

    3.     Netto C

    Karin Kuhlemann

    43 Nettopunkte

     

     

     

    Nearest to the Pin Bahn 5

    Hannelore Wittrock

     

     

    Jacek Pigorsch

     

    Nearest to the Line Bahn 16

    Petra Fischer

     

     

    Daniel Prietz

     

     

     

  3. „Ein Hauch von Kanada“

    Kommentare deaktiviert für „Ein Hauch von Kanada“

    „Ein Hauch von Kanada“

    Eine Golfrunde ohne sie zu sehen, ist zur Zeit undenkbar. Gemeint sind unsere Kanadagänse, die in diesem Jahr erstmalig auf unserer Golfanlage erfolgreich gebrütet haben und nun stolze Gänseeltern von drei flauschigen Küken sind.

    Als Brutstätte hatte sich das Gänsepaar die Insel auf der Spielbahn 9 ausgesucht. Gut versteckt und geschützt vor Nesträubern, wie Fuchs, Marder, Waschbär und Dachs, brüteten beide Elternteile abwechselnd. In den brutfreien Schichten sah man den Ganter oder die Gans dann meistens am Teich der Spielbahn 12.

    Nach dem Schlupf sehen wir die junge Familie nun stets im Verband. Aufmerksam bewachen ein oder beide Elternteile mit lang nach oben gestrecktem Hals die Küken. Berechtigt, denn die Schar der Fressfeinde zu Lande oder aus der Luft ist groß! Vor allem sind es die Krähen, die die Küken immer wieder attackieren.

    Wollen wir hoffen, dass die aufmerksamen und streitbaren Eltern es schaffen, ihre Brut groß zu ziehen und uns Golfern dabei viel Freude bereiten.

     

    Eine kurze Beschreibung der Art, soll uns den Gänsevogel etwas näher bringen:

     

    Die Kanadagans (Branta canadensis) ist die größte Gänseart auf unseren heimischen Gewässern. Die aus Nordamerika stammende Art (Name!), wurde schon im 17. Jahrhundert in England und nach 1930 in Schweden eingebürgert. In Europa werden Kanadagänse oft als Parkvögel gehalten. Von dort haben sich einige Exemplare in die Freiheit abgesetzt, verwilderten und suchten sich, wie auch in unserem Fall, eigene Lebensräume.

    Kanadagänse bewohnen Feuchtgebiete und bauen ihre Nester in der Nähe von Wasser oder auf Inseln. Das Nest besteht aus Pflanzenmaterialien und wird mit Daunen ausgepolstert. Die Dunenjungen verlassen unmittelbar nach dem Abtrocknen das Nest und folgen ihren Eltern aufs Wasser. Im Alter von 9 Wochen sind sie flugfähig, bleiben aber bis zum nächsten Frühjahr im Familienverband. Nach der Brutzeit mausern die adulten Kanadagänse und sind dann für kurze Zeit flugunfähig. Im Flug lassen Kanadagänse ein lautes, nasal trompetendes „Örhong“ hören.

     

     

    Dr. Wilhelm Mailänder

    (Naturschutzbeauftragter)

     

     

    (Bildmaterial: G. Konert, W. Mailänder)

  4. Weekend Cup Mai

    Kommentare deaktiviert für Weekend Cup Mai

    Weekend Cup Mai

    Mützen, Regenschirme ☔️ und Handwärmer waren die Utensilien, die beim Weekend Cup im Mai gefragt waren.

     

    Bei 8 Grad gingen 30 Teilnehmer morgens ab 10 Uhr auf die Runde.

     

    Die Stimmung war gut und die Ergebnisse trotzten den äußeren Bedingungen.

     

    Stolze 49 Nettopunkte wurden in der Nettoklasse B erspielt.

     

    Dirk Buddeberg konnte die Winnercard in der Nettoklasse B mehr als verdient mit nach Hause nehmen.

     

    Bruttosieger Bernd Blume 26 Bruttopunkte
         
    1. Netto Klasse A Katja Riecke-Kropp 38 Nettopunkte
    2. Netto Klasse A Sabine Güttge 36 Nettopunkte
    3. Netto Klasse A Jens Einsiedel 34 Nettopunkte
         
    1. Netto Klasse B Dirk Buddeberg 49 Nettopunkte
    2. Netto Klasse B Torsten Linneweber 44 Nettopunkte
    3. Netto Klasse B Anke Kästner 40 Nettopunkte
  5. VINO è VITA Himmelfahrt Vierer

    Kommentare deaktiviert für VINO è VITA Himmelfahrt Vierer

    VINO è VITA Himmelfahrt Vierer

    2 Jahre konnte dieses beliebte Turnier leider nicht ausgetragen werden.

    Das Interesse war sehr groß wieder dabei zu sein.

    92 Teilnehmer wurden von Oliver Specht und seinem Sohn mit einem selbst entwickelten Snack auf die Runde geschickt.

    Vorher mußte noch die Gansfamilie vom Fairway begleitet werden.

    Nach 9 Loch konnten leckere Weine und Snacks mit köstlichen Dips verkostet werden.

    Das neue Dressdip war sofort ausverkauft.

    Auf der Terrasse wurde nach einem leckeren mediterranen Grillbuffet die Siegerehrung vorgenommen.

    Oliver Specht und sein Sohn übergaben persönlich die begehrten Präsentkörbe an folgende Gewinner:

     

    Nearest to the Pin Damen: Claudia Meier
    Nearest to the Pin Herren: Michael Spiegel

     

    1. Brutto: Katja Riecke-Kropp / Bernd Kropp
    2. Brutto: Birgit Dietrich / Carsten Humke

     

    1. Netto: Klaus Luther / Tim Luther
    2. Netto: Torsten Linneweber / Sandra Hilker
    3. Netto: Friedrich von der Ahe / Elisabeth Schlingmann
    4. Netto: Michael Nawrot / Sebastian Schröder
    5. Netto: Helmut Hambusch / Michael Hambusch

     

    Vielen Dank an Oliver Specht und seinen Sohn für dieses tolles Turnier. Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Jahr. 

  6. Auftakt der Jahrestrophy

    Kommentare deaktiviert für Auftakt der Jahrestrophy

    Auftakt der Jahrestrophy

    Beim Auftakt der Jahrestrophy am 22.05. konnte das Wetter nicht besser sein.

    Die Losfee brachte interessante Paarungen hervor.

    Die erste Runde entschied über den Verbleib in der Haupt- oder Trostrunde.

    Anschliessend wurden auf der Terrasse die nächsten Paarungen ausgelost.

    In jeder Spielrunde treffen nun 2 Spieler aufeinander, dessen Verlierer ausscheidet, bis schließlich im Finale der Sieger des Turniers ermittelt wird.

    Die Siegerehrung der Trophysieger findet im Rahmen der Clubmeisterschaften statt.

     

    Wir wünschen allen Spielerinnen und Spielern viel Erfolg bei den zukünftigen Runden mit der Trophyfahne.