• Martinsgans-Turnier

    07.11.2018. Das Golf auch mit deutlich weniger als den maximal erlaubten 14 Schlägern gespielt werden kann, wollten 46 Spieler beim Martinsgans-Turnier am 04.11.2018 beweisen. Nur mit dem Putter und zwei weiteren, frei wählbaren Schlägern ausgestattet, ging um es auf die Jagd nach Brutto- und Nettopunkten. Pünktlich um 11 Uhr ging es bei kühlen Temperaturen mit einem Kanonenstart los.   Bei der Mehrzahl der Teilnehmer war dann aber doch zu erkennen, dass eine größere Auswahl an Schlägern sinnvoller ist. Einige Wenige bewiesen jedoch eindrucksvoll, dass sie auch mit dieser geringen Anzahl an Schlägern sehr gut zu spielen in der Lage sind. Insbesondere dem Bruttosieger Rolf Helweg, der sich auch als Einziger mit 40 Nettopunkten „unterspielt“ hätte, wurde nahegelegt, doch... mehr erfahren

  • Regelfrage

    02.11.2018. Unserem Mitglied T. Schwierzke gelang am 01. November ein ganz besonderer Schlag. Er traf an der Bahn 1 mit dem dritten Schlag den Markierungsball am Flaggenstock. Wie ist hier nun zu verfahren?   Es kommt Regel 24-1 b) zur Anwendung: "Der Flaggenstock ist ein bewegliches Hemmnis und Regel 24-1 ist anzuwenden. Beim Erleichterungsverfahren darf der Ball jedoch nicht ins Loch hingelegt werden. Nach Billigkeit (Regel 1-4) muss der Spieler den Ball an den Lochrand legen."   Ergebnis: Birdie und Ärger mit den Greenkeepern.   mehr erfahren

  • Nur für Sieger!

    16.10.2018. Von den diesjährig 63 qualifizierten Spielern haben 33 versucht, sich sich im Turnier "winners only", den begehrten Parkplatz des Turniersieger-Besiegers zu sichern.   Wie immer, wurde das Turnier in der Spielform eines Flaggenwettspiels ausgetragen.  Hierbei hat jeder der teilnehmenden Golfer eine maximale Schlagzahl gemäß seiner persönlichen Spielvorgabe für die Golfrunde zur Verfügung. Das Spiel ist für jeden Teilnehmer dann zu Ende, wenn er seine persönliche Schlagzahl erreicht hat. Nach seinem letzten Schlag muss er dann an der Stelle, an welcher der Ball zur Ruhe kommt, seine Flagge (Papierfähnchen) setzen.   Die erste Fahne wurde zwar schon auf der 15. Spielbahn gesetzt,  allerdings nur aufgrund einer verletzungsbedingten Aufgabe. Alle Golfer, die... mehr erfahren

  • EDS-Challenge

    16.10.2018. Im Vordergrund der EDS-Challenge steht das Ziel, mehr Spieler zu vorgabenwirksamen Runden zu animieren. Und ... dieses Ziel wurde erreicht!   Wurden in 2017 nur insgesamt 23 Extra-Day-Scores (EDS) gespielt, konnte diese Zahl in 2018 mehr als versechsfacht werden. 151 Runden standen am Ende zu Buche. In 35 Runden konnten dann auch HCP-Verbesserungen erspielt werden. Hier zeigt sich für alle Kritiker der EDS-Golfrunde, dass eine vorgabenwirksame Privatrunde natürlich nicht immer mit einer Unterspielung endet. Vielleicht ist es aber die entspannte Atmosphäre einer Privatrunde, die es einigen Spielern ermöglicht, ihr tatsächliches Potential abzurufen.   Bei der EDS-Challenge wurden die 3 besten Ergebnisse der 4 möglichen EDS-Runden addiert, um die Gewinner... mehr erfahren

  • Renovationsmaßnahmen der Grüns erfolgreich abgeschlossen

    09.10.2018. Die angekündigte Maßnahme zur Renovation der Grüns wurde am Wochenende erfolgreich abgeschlossen. Der Zeitplan für die Durchführung der Arbeiten wurde exakt eingehalten. Auch die Beregnungsanlage hat die Aktion ohne erkennbare Schäden überstanden. Momentan ist unser Greenkeeperteam damit beschäftigt, die "Nachbehandlung voranzutreiben. Wir sind zuversichtlich, die Grüns bis Mittwoch, 10.08.2018, wieder in einen "bespielbaren" Zustand versetzen zu können. Wir hoffen außerdem darauf, dass das Wetter weiterhin mitspielt und uns noch ein wenig Wachstum beschert. Da wir wissen, dass diese Drainagemaßnahmen ihren Zweck erfüllen, können wir uns für die nächste Golfsaison auf optimierte Grüns freuen. mehr erfahren

  • Kreuz und Quer

    09.10.2018. Bei frischen Temperaturen aber herrlichem Sonnenschein stellten sich 64 Teilnehmer der Herausforderung, den Golfplatz aus anderen Perspektiven zu spielen. Im Zählspiel, als Vierer mit Auswahldrive ausgetragen, kein leichtes Unterfangen. Viele Bälle fanden sich an Stellen wieder, die üblicherweise nicht im Spiel sind. Doch gerade darin liegt der Reiz beim Kreuz & Quer und sorgt beim Spiel für spannende Momente.   Unsere Pros Uli Holt und Michael Lauermann zeigten eindrucksvoll, welche Schläge man beherrschen sollte, um hohe Hindernisse und lange Spielbahnen bewältigen zu können. Das wurde durch den Bruttosieg von Michael Lauermann und seiner Tochter Nina dokumentiert.   Direkt nach dem Urlaub in Schottland zeigten die Nettosieger Marion und Karl Heinz... mehr erfahren