Martinsgans-Turnier

07.11.2018. Das Golf auch mit deutlich weniger als den maximal erlaubten 14 Schlägern gespielt werden kann, wollten 46 Spieler beim Martinsgans-Turnier am 04.11.2018 beweisen. Nur mit dem Putter und zwei weiteren, frei wählbaren Schlägern ausgestattet, ging um es auf die Jagd nach Brutto- und Nettopunkten. Pünktlich um 11 Uhr ging es bei kühlen Temperaturen mit einem Kanonenstart los.

 

Bei der Mehrzahl der Teilnehmer war dann aber doch zu erkennen, dass eine größere Auswahl an Schlägern sinnvoller ist. Einige Wenige bewiesen jedoch eindrucksvoll, dass sie auch mit dieser geringen Anzahl an Schlägern sehr gut zu spielen in der Lage sind. Insbesondere dem Bruttosieger Rolf Helweg, der sich auch als Einziger mit 40 Nettopunkten „unterspielt“ hätte, wurde nahegelegt, doch häufiger mit „kleinem Besteck“ anzutreten.

 

Der gesellige Abschluss der Turniersaison wurde erneut mit einem schmackhaften Gänseessen gekrönt. Die Gastronomie zeigte hier wieder ihr Händchen für ein gelungenes Menü, welches bei den Teilnehmern sehr viel Anklang fand.

 

Die Gewinner:

 

1. Brutto Damen Mihoko Einsiedel 17 Bruttopunkte
1. Brutte Herren Rolf Helweg 25 Bruttopunkte
     
1. Netto A Uwe Schüler 32 Nettopunkte
2. Netto A Bernd Blume 28 Nettopunkte
3. Netto A Helmut Hambusch 28 Nettopunkte
     
1. Netto B Gerhard Kuhlemann 35 Nettopunkte
2. Netto B Karl-Heinz Visser 33 Nettopunkte
3. Netto B Marilyn Clamors 33 Nettopunkte