Spannende Clubmeisterschaften 2015

30.08.2015. Bis zur letzten Minute war es in diesem Jahr sehr spannend. Selbst nach dem letzten Putt war nicht klar, wer den Titel „Clubmeister Herren“ für sich verbuchen konnte. Die drei Spieler des letzten Flights der Finalrunde waren so auf ihr Spiel konzentriert, dass sie nicht mitgerechnet hatten. Am Ende aber stand fest, dass sich Matthias Fischer mit 244 Schlägen gegenüber Thomas Brinkmann und Henrik Rübesamen, mit jeweils 245 Schlägen, durchgesetzt hatte.

Etwas weniger spannend verliefen die Partien bei den Damen. Dafür aber umso hochrangiger. Es mussten an allen 3 Tagen Runden unter 80 Schlägen gespielt werden, um einen der ersten Plätze zu belegen. Letztendlich konnte Kara Brinkmann ihren Titel souverän mit 231 Schlägen verteidigen. Verena Lauermann erspielte sich mit einer 75 am letzten Spieltag und 237 Schlägen insgesamt den zweiten Platz vor ihrer Schwester Nina, die mit 247 Schlägen den dritten Platz belegte.

Ebenso souverän verteidigte Rita Schulze-Lucka mit 183 Schlägen Ihren Titel über 2 Runden bei den Seniorinnen vor Birgit Meyer (189 Schläge) und  Katja Spiegel (194 Schläge).  Bei den Senioren war es dann wiederum sehr spannend. Mit einem Schlag Vorsprung konnte sich Rolf Schrader  (176 Schläge) den Titel des Clubmeisters der Senioren erspielen. Gerd Freiberger sicherte sich mit 177 Schlägen den zweiten Platz vor dem Vorjahressieger Michael Reinke (179 Schläge).

Die Preise für die besten Jugendlichen gingen an Kara Brinkmann (231 Schläge) und Ron Sommer (249 Schläge).

Die Siegerehrung erfolgte, wie auch das anschließende gemeinsame Abendessen, bei hochsommerlichen Temperaturen auf der Terrasse des Clubhauses. Lange wurde über verschobene Putts, gelungene Zauberschläge und verloren gegangene Bälle diskutiert. Aber auch darüber, dass der Vorjahressieger in der Herrenkonkurrenz, Mark Davidson, der aus beruflichen Gründen nach Italien ziehen musste, nicht dabei sein konnte. Mark, we miss you!