Streuobstwiese

15.11.2018. Bauen wir unsere Golfanlage jetzt zu einem Linksplatz um? Die gerodete Fläche zwischen der Bahn 18 und der Bahn 15 stimmt so manchen Golfer nachdenklich.

 

Hier die Aufklärung des Rätsels:

Auf Grund des Orkantiefs „Friederike“ im Februar 2018 entstand ein großer Windbruchschaden auf der Fläche zwischen Bahn 15 und Bahn 18.  Um diese Fläche wieder vernünftig aufzubereiten, planen wir in Absprache mit dem zuständigen Forstamt und der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Lippe auf diesem Areal eine Streuobstwiese. Auf einer Fläche von rd. 3.300 qm werden 40 Hochstamm-Obstbäume gepflanzt. Wir haben alte, widerstandsfähige und robuste regionale Sorten ausgesucht (10 Birnen-, 5 Mirabellen-, 3 Kirsch- und 22 Apfelbäume).

Die Fläche zwischen den Bahnen wird entsprechend aufbereitet und anschließend mit einer speziellen Regiosaatgutmischung aus 70% Gräsern und 30 % Kräutern eingesät. Obstwiesen sind ein wichtiger Teil der Kulturlandschaft Lippes und ein wichtiger Lebensraum für zahlreiche Tiere und Insekten. Die neue Streuobstwiese wird nicht nur ein „Hingucker“ für unsere Golfer sein, sondern auch zum Ausbau der Obstwiesenlandschaft in Lippe beitragen.

 

Das Projekt wird vom Kreis Lippe fachlich begleitet und finanziell unterstützt. Weiterer Projektträger ist unser langjähriger Partner, die Volksbank Bad Salzuflen eG.